Wie schützen Sie Ihr Zuhause angemessen vor Risiken?

Verschiedene Schäden können Ihr Zuhause betreffen, insbesondere eine Überschwemmung, ein Eindringen, ein Feuer oder eine andere Situation, die die Installation eines wirksamen Sicherheitsgeräts erfordert. Ob Sie Mieter oder Eigentümer sind, antizipieren Sie mögliche Risiken mit den folgenden Tipps.

Hausversicherung abschlie?en

Eines der ersten Dinge, über die man nachdenken sollte, ist der Kauf einer Hausversicherung. So können Sie insbesondere versichern, dass Ihre Unterkunft auch im Falle eines Problems immer gut versichert ist. Vor dem Kauf derVersicherung für Ihr Zuhause, Wählen Sie die Formel, die Ihren Anforderungen perfekt entspricht. Einige Versicherungsangebote decken das obligatorische Minimum ab, nämlich Ihre zivilrechtliche Haftung als Mieter und Ihr bewegliches und persönliches Eigentum. Andere richten sich sowohl an Eigentümer als auch an Mieter voll ausgestatteter Immobilien.

Beachten Sie, dass einige Versicherungsunternehmen anbieten relativ vollständige Formeln einschließlich der wesentlichen Garantien wie Glasscherben, Wasserschäden, Naturkatastrophen, aber auch Haftung für Privatleben und Wohnhaftung.

Wie schützen Sie Ihr Haus vor Einbrüchen?

Neben dem Abschluss eines Versicherungsvertrags müssen andere Lösungen zum Schutz Ihres Hauses vor Einbrüchen eingerichtet werden, insbesondere die Installation von Zäunen, einbruchssicheren Fenstern oder sogar Systemen zum Schutz Ihres Eigentums, z sicher. Zögern Sie nicht, programmierte Beleuchtung zu verwenden, um Ihre Anwesenheit bei Einbruch der Nacht zu simulieren. Um Einbrecher fernzuhalten, sollten Sie ebenfalls überlegen Installieren Sie ein Fernüberwachungssystem in deinem Haus. Ein Alarmsystem mit Detektor wird ebenfalls empfohlen.

Best Practices zum Schutz Ihres Hauses vor Brandrisiken

In Frankreich bricht alle zwei Minuten ein Feuer aus, das materiellen, aber auch menschlichen Schaden verursacht. Um die Risiken zu verringern, müssen bestimmte bewährte Verfahren angewendet werden. Betrachten Sie insbesondere Lassen Sie Ihre Installationen regelmäßig überprüfen empfindlich von einem Fachmann. Dazu gehören unter anderem elektrische Anlagen im Zusammenhang mit Heizung oder Gas. Stellen Sie sicher, dass alle Ihre elektrischen Installationen sicher sind. Achten Sie besonders auf Gegenstände wie fehlerhafte elektrische Kabel oder überlastete Steckdosenleisten, bei denen die Gefahr einer Überhitzung besteht. Wenn Sie einen Schornstein haben, lassen Sie ihn mindestens einmal im Jahr von einem Fachmann fegen, wenn er mit Gas betrieben wird, und zweimal im Jahr, wenn er mit Öl oder Holz betrieben wird. Schließlich statten Sie Ihr Zuhause mit einem Rauchmelder aus, der den europäischen Normen entspricht und die CE-Kennzeichnung hat.

Reduzieren Sie das Hochwasserrisiko

Um ein Haus vor dem Risiko von Überschwemmungen zu schützen, müssen Sie vor dem Bau oder Kauf von Immobilien zunächst herausfinden, wo sich das Land befindet, wenn es sich in einem Überschwemmungsgebiet befindet. Konsultieren Sie dazu die Plan zur Verhütung des natürlichen Hochwasserrisikos (PPRI) im Rathaus. Dieses Dokument enthält insbesondere die obligatorischen Bedingungen, die einzuhalten sind, wenn sich das Grundstück in einer Bauzone befindet. Um das Risiko von Überschwemmungen während des Baus des Hauses zu verringern, Platzieren Sie den ersten Stock über der Hochwasserreferenzschwelle (Informationen im PPRI angegeben). Darüber hinaus, ob während des Baus oder der Renovierung, die Öffnungen des Hauses mit Hochwasserschutzsystemen wasserdicht machen. Zögern Sie nicht, Rückflussverhinderer anzubringen oder die Schwelle der Öffnungen zu erhöhen.